Kopfbild

SPD Epfenbach

Nachrichten zum Thema Ankündigungen

 

08.07.2021 in Ankündigungen

Sprechstunde von Lars Castellucci am 13. Juli

 

Terminankündigung: Ein offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger - Sprechstunde von Lars Castellucci am 13. Juli

 

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci lädt am Dienstag, den 13. Juli, zwischen 16 Uhr und 17 Uhr zu seiner nächsten Sprechstunde ein. „Ich freue mich, dass die Inzidenzen in unserer Region niedrig sind – und ich endlich wieder zu einer persönlichen Sprechstunde in mein Wieslocher Wahlkreisbüro in der Marktstraße 11 einladen kann“, so Lars Castellucci.

Alle Bürgerinnen und Bürger des Wahlkreises Rhein-Neckar sind herzlich eingeladen, mit ihrem Bundestagsabgeordneten ihre Anliegen, Wünsche oder Fragen zu besprechen.

Bitte melden Sie sich vorab unter 06222 93 99 506 an.

 

11.06.2021 in Ankündigungen

Einladung zum digitalen Zukunftsgespräch: „Erstickt das Ehrenamt in Bürokratie?

 

Einladung zum digitalen Zukunftsgespräch: „Erstickt das Ehrenamt in Bürokratie? So unterstützen wir unsere Ehrenamtlichen.“

 

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer weiteren Ausgabe seiner Veranstaltungsreihe „Zukunftsentwürfe“ am 17. Juni um 19:00 Uhr ein.

Mit welchen Problemen haben Ehrenamtliche zu kämpfen? Welche bürokratischen Hürden müssen abgeschafft werden? Müsste ehrenamtlicher Einsatz besser „entlohnt“ werden? Was verbirgt sich hinter der Idee eines Gemeinwohldienstes?

Diese und weitere Fragen diskutiert Lars Castellucci mit Svenja Stadler, Sprecherin für bürgerschaftliches Engagement der SPD-Bundestagsfraktion sowie regionalen Expertinnen und Experten. Unter anderem mit der Ressortleiterin Beachvolleyball des Deutschen Volleyball-Verbands und Trainerin einer Damen-Volleyballmannschaft, Julia Jungmann, sowie dem Wirtschaftsgeografen Wolfgang Höschele, der sein Konzept eines „Gemeinwohldienstes“ vorstellen wird.

Die Veranstaltung wird im Livestream auf YouTube unter lars-castellucci.de/live übertragen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Möglichkeit, im YouTube-Chat mit zu diskutieren.

Bei Rückfragen können sich Bürgerinnen und Bürger unter 06222 93 99 506 oder lars.castellucci.wk@bundestag.de melden.

 

04.05.2021 in Ankündigungen

11. Mai Ein offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger Telefonsprechstunde

 
Lars Castellucci, MdB

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci lädt am Dienstag, den 11. Mai, zwischen 16.30 Uhr und 17.30 Uhr zu seiner nächsten Telefon-Sprechstunde ein. „In Zeiten, in denen persönliche Gespräche nur sehr eingeschränkt möglich sind, freue ich mich darauf, Sie am Telefon zu hören“, so Castellucci.

Alle Bürgerinnen und Bürger des Wahlkreises Rhein-Neckar sind herzlich eingeladen, mit ihrem Bundestagsabgeordneten ihre Anliegen, Wünsche oder Fragen zu besprechen.

Sie erreichen Lars Castellucci am 11. Mai zwischen 16.30 Uhr und 17.30 Uhr unter 06222-93 99 506. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

 

04.05.2021 in Ankündigungen

Lobbacher Gespräche zum Thema „Finanzen in der Krise“

 

Wie soll der Bürger das bezahlen?

 

mit Norbert Walter-Borjans und Lothar Binding

 

Online am 12.05.21, 18:30 Uhr, www.lobbachergespraeche.de

 

Die Coronakrise fordert uns in vielerlei Hinsicht, auch finanziell. Impfstoffe, Wirtschaftshilfen, Kurzarbeitergeld – das alles kostet viel Geld! Die während der Pandemie notwendigen Maßnahmen haben die Staatsausgaben deutlich nach oben getrieben. So werden Bund, Länder und Kommunen allein bis 2022 etwa 650 Milliarden Euro neue Schulden aufnehmen müssen. Der deutsche „Schuldenberg“ wächst damit auf 2,7 Billionen Euro an.

Was bedeutet diese unvorstellbare Summe für jede Bürger:in? Welche Folgen haben die Staatsschulden für Investitionen des Staates in unsere Infrastruktur, Wirtschaftsentwicklung, Bildung, Arbeit und Rente? Wer soll diese Schulden bezahlen? Und wie?

Zur Diskussion dieser und ihrer Fragen sind alle Bürger:innen eingeladen, an der kostenfreien Online-Veranstaltung der Lobbacher Gespräche am 12. Mai 2021 um 18:30 Uhr teilzunehmen. Mit ihnen diskutieren der finanzpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Lothar Binding aus Heidelberg und der Bundesvorsitzende der SPD, Norbert Walter-Borjans, der nicht zuletzt durch sein unermüdliches Engagement für Gerechtigkeit und gegen Steuerbetrug als früherer Finanzminister in Nordrhein-Westfalen bekannt wurde.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen und aufgerufen, ihre Fragen möglichst schon vorab per E-Mail an info@lobbachergespraeche.de mitzuteilen. Teilnehmer können auch live im Chat mitdiskutieren. Alle erforderlichen Informationen finden sich auf www.lobbachergespraeche.de.

 

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

Ein Service von websozis.info