Kopfbild

SPD Epfenbach

29.09.2019 in Ortsverein

Diskussionsrunde in Kleingruppen

 

In der zweiten Runde gab es die Gelegenheit sich in Kleingruppen auszutauschen und Fragen zu stellen.

 

29.09.2019 in Ortsverein

Podiumsveranstaltung "Gute Rente jetzt und in Zukunft"

 
v.l. Beate Metzler-Klenk, Silvan Siefert, Katja Mast, Lars Castellucci, Andreas Schwarz

Viele Menschen machen sich Sorgen, ob ihre Rente für ein würdevolles Leben im Alter reicht. Diese Frage betrifft nicht nur die Älteren, sie betrifft alle. Wo liegen die großen Herausforderungen in Sachen Rente? Wie sieht die Grundrente im Detail aus? Und wie kann die Rente langfristig gesichert werden? Diese und viele weitere Fragen diskutierten der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Lars Castellucci, die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzenden Katja Mast, die auch Mitglied der Rentenkommission ist, Andreas Schwarz, Erster Direktor der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, und Dr. Silvan Siefert, Referent für Sozialpolitik und Sozialrecht im Sozialverband VdK.

Bei der sehr gut besuchten Veranstaltung in Epfenbach berichtete Katja Mast aus ihrer aktuellen Arbeit in der Rentenkommission: „Die Rente ist der Kontoauszug des Lebens und der Arbeit, die im Leben geleistet wird“, so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende.

Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich daher für die Einführung der Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung ein. „Es kann nicht sein, dass Menschen, die 35 Jahre lang gearbeitet und in die Rentenkasse eingezahlt haben am Ende weniger Rente erhalten, als Menschen, die nie oder deutlich kürzer eingezahlt haben,“ findet der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci.

Die Resonanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war sehr positiv. Insbesondere die Kleingruppendiskussionen, bei denen jeweils einer der ExpertInnen mit einer kleinen Gruppe ins Gespräch kam erfreuten sich größter Beliebtheit. „Rente ist kein Nischenthema sondern eine zentrale Frage, die uns alle betrifft und für die wir eine Antwort finden müssen, mit der wir auch in Zukunft gut zusammen leben können,“ so Castellucci.

 

 

08.09.2019 in Ortsverein

Veranstaltung „Gute Rente jetzt und in Zukunft!“ mit Katja Mast und Lars Castellucci am 27. September in Epfenbach

 

Viele Menschen machen sich Sorgen, ob ihre Rente für ein würdevolles Leben im Alter reicht. Diese Frage betrifft nicht nur die Älteren, sie betrifft alle. In den Medien hört man immer wieder vom Schweizer Modell oder dass es den Rentnerinnen und Rentnern in Österreich viel besser ginge. Was ist da dran? Wie geht es mit der Rente in Deutschland weiter?

Mit der Grundrente kämpft die SPD-Bundestagsfraktion für die Anerkennung von Lebensleistung. Wo liegen die großen Herausforderungen in Sachen Rente? Wie sieht die Grundrente im Detail aus? Und wie kann die Rente langfristig gesichert werden?

Über diese und weitere Fragen diskutiert der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci am

Freitag, den 27.09.2019

um 19.00 Uhr

im Carl-Ullmann-Haus,

Kreisental 22,

in 74925 Epfenbach

mit der stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Katja Mast, die auch Mitglied der Rentenkommission ist, mit Andreas Schwarz, Erster Direktor der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, und mit Silvan Siefert, Referent für Sozialpolitik und Sozialrecht im Sozialverband VdK. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen mitzudiskutieren.

 

19.08.2019 in Ortsverein

Besuch der Märchenfee im Feenland - Ferienprogramm

 

Das Epfenbacher Feenland zu besuchen ist gar nicht so einfach. Dennoch: Die Ferienprogramm-Kinder des SPD Ortsvereins Epfenbach machten sich mit der Märchenfee auf die Suche und fanden den Wald im Feenland. Da der Wald für einige Kinder doch etwas unheimlich war, wurde er mit dem Zauberstab mit einem Bann belegt, dass auch wirklich kein Kind zu Schaden kam.

Dazu wurde auch der mitgebrachte Feenstaub eingesetzt. Schließlich wohnt in diesem Zauberwald auch der kleine Kobold. Dessen Unterschlupf wurde auch gefunden, aber er muss wohl schnell davon geeilt sein. Zu sehen waren nur noch seine Nüsse, die er verloren hatte.

Nicht weit davon ist das Zuhause der Märchenfee. Hier war der Platz, um die Geschichten und Märchen aus alten Zeiten zu hören. Nebenbei musste immer wieder auf den Niffler der Märchenfee aufgepasst werden, der nur Dummheiten im Kopf hat. Auch die Glühwürmchen in der magischen Tasche wollten immer wieder nach draußen.

Doch bald war der Hunger groß und so war man froh, dass in der Hexenküche schon die Hexensuppe brodelte.

Einen schönen und entspannten Ferientag haben wir mit den Kindern verbracht. Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern für das gute Gelingen.

 

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

Ein Service von websozis.info