Kopfbild

SPD Epfenbach

02.04.2022 in Ankündigungen

Diskussionsrunde mit Nils Schmid in Sinsheim

 

Nils Schmid am 11. April über deutsche Außenpolitik in Krisenzeiten.

Heute Kiew, morgen wir?“ lautet der Titel einer Diskussionsrunde mit dem außenpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Nils Schmid, die am 11. April um 18:30 Uhr in der Sinsheimer Dr.-Sieber-Halle stattfindet.

Auf Einladung der „Lobbacher Gespräche“ wird der SPD-Obmann im Auswärtigen Ausschuss den Kurswechsel in der deutschen Politik beleuchten, den Putins Angriffskrieg auf die Ukraine am 24. Februar ausgelöst hat.

  • Was bedeutet die verkündete „Zeitenwende“ für unsere Gesellschaft?

  • Sind wir gefangen im Widerstreit zwischen Werten und Wirtschaftsinteressen?

  • Was heißt dieser aggressive Ton für die Möglichkeiten deutscher Außenpolitik?

Über Jahrzehnte setzte man gegenüber Moskau auf „Dialog“, auf Handel und Wandel – zu Lasten der Sicherheit. Wird künftig die Abschreckung, also die Fokussierung auf eigene Stärke und Entschlossenheit, wieder eine größere Rolle spielen müssen? Viele Fragen, die wir mit Dr. Nils Schmid diskutieren wollen.

Der Nürtinger SPD-Bundestagsabgeordneter, vormals Landesminister für Finanzen und Wirtschaft und Stellvertreter Winfried Kretschmanns, ist seit 2018 Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Schmid wird sich auch mit der Frage auseinandersetzen, wie es möglich war, den Westen so lange an der Nase herum zu führen und wie sich im Umgang mit Despoten in Zukunft Konflikte lösen lassen - innerhalb und außerhalb der Europäischen Union.

Zu dieser Präsenzveranstaltung in der Sinsheimer Dr.-Sieber-Halle sind alle Mitglieder wie auch die interessierte Öffentlichkeit -unter Beachtung der 3G-Corona-Schutzregel- herzlich eingeladen. Wer die Diskussion dagegen online verfolgen will, kann die Zugangsdaten zeitnah über "www.lobbachergespraeche.de" abrufen.

 

25.03.2022 in Bundespolitik

Lars Castellucci: „61 Mio. Euro mehr für das THW im Bundeshaushalt 2022.“

 
Lars Castelluccis Besuch beim THW in Sinsheim im Februar 2021

„Ob bei uns im Rhein-Neckar-Kreis oder bei Notlagen in aller Welt leistet das THW wertvolle Arbeit, die wir als Regierung bestmöglich unterstützen. Ich freue mich, dass der Haushalt des Bundes für das Jahr 2022 eine Etaterhöhung von 61 Mio. Euro im Vergleich zu 2021 vorsieht“, so der SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Rhein-Neckar, Lars Castellucci.

Die haupt- und ehrenamtlich Engagierten des THW koordinieren gegenwärtig Hilfslieferungen in die Ukraine und umliegende Nachbarstaaten, bauen Notunterkünfte und unterstützen bei der Aufnahme von Geflüchteten. Der Einsatz im Ahrtal nach der Hochwasserkatastrophe im vergangenen Jahr sowie die technische und logistische Unterstützung der Bundesregierung bei der Umsetzung der Corona-Impfkampagne laufen derweil ebenfalls weiter.

 

01.02.2022 in Ortsverein

SPD-Gemeinderätin Beate Metzler-Klenk aus dem Gemeinderat ausgeschieden – Ein Dankeschön

 

Wir bedanken uns bei unserer langjährigen SPD-Gemeinderätin Beate Metzler-Klenk, die sich nach über 19 Jahren tatkräftigen Engagements nun mehr Zeit für ihre Familie nimmt.

Schon als sie 1999 zum ersten Mal in den Gemeinderat gewählt wurde, brachte sie zukunftsorientierte Ideen in das Gremium ein.

Sie wurde schnell zur Ansprechpartnerin für die Anliegen der Epfenbacher Bürgerinnen und Bürger, sei es in persönlichen Telefonaten oder Gesprächen vor dem Bäcker. Dabei hatte sie stets ein offenes Ohr für die Belange und Anregungen der Epfenbacherinnen und Epfenbacher. In unzähligen Sitzungen oder Anrufen setzte sie sich für die verschiedensten Anliegen ein.

 

16.01.2022 in Bundespolitik

SPD-Bundestagsabgeordneter Lars Castellucci ist stellvertretender Vorsitzender des Innenausschusses

 
Foto: Benjamin Hertlein

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci ist zum stellvertretenden Vorsitzenden des Ausschusses für Inneres und Heimat gewählt worden. Das Gremium wählte den 47-jährigen Sozialdemokraten am Mittwoch unter Leitung seiner Altersvorsitzenden Petra Pau (Linke) zu seinem Vizevorsitzenden. Auf Castellucci entfielen 37 Ja-Stimmen bei sechs Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen. Da bislang kein Vorsitzender gewählt wurde, wird er den Ausschuss bis auf weiteres leiten.

Castellucci bedankte sich für das Vertrauen der Kolleginnen und Kollegen. Durch den Koalitionsvertrag sei ein sehr ambitioniertes Arbeitsprogramm auch in der Innenpolitik vorgegeben, sagte er nach der Sitzung. Außerdem würden aktuelle Themen dazukommen. Er werde seinen Teil beitragen, um das Pensum zu bewältigen.

„Deutschland soll ein Land des guten Zusammenlebens sein. Dafür müssen sich alle zu Hause und im öffentlichen Raum sicher fühlen können. Absolute Sicherheit gibt es nicht, für maximale Sicherheit wollen wir sorgen. Das geht nur gemeinsam, mit starken Sicherheitsbehörden, die unser Vertrauen verdienen, und einer Gesellschaft, in der die Menschen zusammenhalten und aufeinander achten“, sagte Castellucci weiter.

 

22.05.2022 20:32 MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND
ALLE FRAGEN UND ANTWORTEN Ab 1. Juni kannst Du im öffentlichen Nahverkehr für 9 Euro pro Monat Busse und Bahnen nutzen, bundesweit und bis Ende August. Du kannst also zum ultimativen Tiefpreis mit Bus und Bahn nicht nur zu Deiner Arbeit fahren, sondern auch Städte- und Urlaubstrips machen. Hier erfährst Du, wie das Ticket funktioniert.… MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND weiterlesen

22.05.2022 18:33 Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine
Die sieben führenden Industrienationen wollen die Ukraine mit zusätzlichen, kurzfristigen Budgethilfen unterstützen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht darin ein klares Signal an die Ukraine: Wir unterstützen Euch in großer Geschlossenheit. „Die Ukraine braucht dringend finanzielle Unterstützung, um den Staatsbetrieb weiter aufrecht zu halten und damit handlungsfähig bleiben zu können. Es ist daher ein richtiges Signal, dass Finanzminister… Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine weiterlesen

11.05.2022 09:38 Das europäische Momentum nutzen
Gemeinsam mit ihren Schwesterparteien aus Italien und Spanien – PD und PSOE – will die SPD ein neues Kapitel für die Zukunft Europas aufschlagen. Mehr Demokratie, Transparenz und Sicherheit – ein soziales Europa, das auf der Grundlage unserer festen Werte schnell und entschlossen handeln kann. Zum gemeinsamen Impulspapier „Das europäische Momentum“ erklärt die EU-Beauftragte des… Das europäische Momentum nutzen weiterlesen

Ein Service von websozis.info