Kopfbild

SPD Epfenbach

Epfenbacher Adventskalender

Ankündigungen

Der Adventskalender in Epfenbach soll auch dieses Jahr wieder stattfinden, auch in der Corona-Zeit, die wir leider immer noch haben.

Freie Tage sind noch der 06.12., der 21. und 22.12.

Bis zum 19. November können wir noch Termine annehmen, dann wird der Epfenbacher Adventskalender veröffentlicht.

Was muss man tun?

Ein Fenster des Hauses oder ein Platz im Vorgarten wird weihnachtlich geschmückt und mit einer Türchen-Nummer versehen. Dieses Adventsfenster wird am jeweiligen Tag normalerweise um 18 Uhr eröffnet und ist dann bis zum 06. Januar jeweils von 17 Uhr bis ca. 23 Uhr beleuchtet.

Leider müssen wir auch dieses Jahr auf die geltenden Corona-Verordnungen hinweisen. Bitte beachten Sie, der SPD Ortsverein ist nur der Organisator der Adventsfenster-Aktion. Bei einer Eröffnung des Fensters ist die jeweilige Familie oder der jeweilige Verein verantwortlich. Diese müssen die geltenden Corona-Regeln einhalten, die für eine Veranstaltung gelten. Von einer feierlichen Adventsfenster-Eröffnungsfeier raten wir deshalb ab. Auch der SPD Ortsverein wird sein Fenster ab dem 02.12. nur beleuchten.

In einer schwierigen Zeit anderen Menschen eine Freude zu bereiten, das ist das Ziel. Wer macht mit? Drei Tage sind noch zu vergeben.

Der SPD Ortsverein organisiert bereits seit 2007 den Epfenbacher Adventskalender, wir geben Ihnen gerne weitere Informationen.

 
 

12.01.2022 13:50 #Wirsindviele: SPD-Ortsvereine rufen zu Online-Demo gegen rechts auf
In der Corona-Pandemie wird rechtes Gedankengut wieder salonfähig. Um dem etwas entgegenzusetzen, rufen SPD-Ortsvereine aus dem gesamten Bundesgebiet für den 12. Januar zu einer Online-Demo auf. Das Motto: #Wirsindviele gegen rechts weiterlesen auf vorwärts.de

12.01.2022 11:49 Schnellerer Umstieg auf Erneuerbare
Energieminister Robert Habeck setzt in seiner „Eröffnungsbilanz“ die richtigen Schwerpunkte. Aus Sicht der SPD-Fraktion im Bundestag geht es jetzt darum, zügig die Erneuerbaren aus-zubauen. „Mit der Eröffnungsbilanz zielt Bundesminister Robert Habeck richtigerweise auf auch kurzfristig umzusetzende Maßnahmen. Etwa bei der Grenze für Ausschreibungspflichten, bei dem sogenannten atmenden Deckel für Photovoltaik, der den Ausbau Erneuerbarer Energien

10.01.2022 14:25 KÜHNERT ZUR IMPFPFLICHT-DEBATTE
ENTSCHEIDUNG „GEHÖRT IN DIE HÄNDE DES PARLAMENTS“ SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert hat die Bedeutung einer freien Abstimmung im Deutschen Bundestag über eine mögliche Impfpflicht unterstrichen. Überrascht zeigte er sich, dass Markus Söder den eigenen Abgeordneten offensichtlich nicht viel zutraue. Die Debatte um eine allgemeine Impfpflicht berührt grundsätzliche ethische Fragen. Darum will die SPD, wie viele andere

Ein Service von websozis.info