Kopfbild

SPD Epfenbach

Winterfeier des SPD Ortsvereins Epfenbach

Ortsverein

v. l. Friedbert Ziegler, Hans-Jürgen Willim, Bernhard Müller, Fritz Klenk

SPD Ortsverein ehrt langjährige Mitglieder

Zur diesjährigen Winterfeier des Ortsvereins der SPD Epfenbach konnte der Vorsitzende, Fritz Klenk, zahlreiche Mitglieder begrüßen.
Der Vorsitzende unterstrich: Heute wollen wir uns für die geleistete Arbeit und Einsatz für den Ortsverein belohnen. Ehrungen, gemütliches Beisammensein und miteinander ins Gespräch kommen, ist die Devise des Abends.

Für 50, 35, und zehn Jahre hat der SPD-Ortsverein Epfenbach seine langjährigen Mitglieder geehrt.

Ein Mitglied, das für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt werden sollte, konnte krankheitshalber leider nicht kommen. Die Ehrung wird aber nachgeholt.

Der Vorsitzende, Fritz Klenk, bedankte sich bei allen für ihr Einsetzen für die Partei, für den Ortsverein und für ihre Kandidatur bei den Gemeinderatswahlen.

Seit 50 Jahren ist Hans-Jürgen Willim nun Mitglied bei der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Seit 16 Jahren hat er das Amt des Kassier inne, worüber die Mitglieder des Ortsvereins sehr dankbar sind. Das Organisations-Team für die Veranstaltungen und Feste kann sich bei Hans-Jürgen Willim auf seine langjährige Erfahrung stützen.

Für eine 35-jährige Mitgliedschaft wurde Bernhard Müller geehrt, der sich im Debatten-Camp und bei der Umfrage besonders hervortat. Ihm gilt auch ein besonderer Dank für seine Ideen und konstruktiven Beiträge bei der Gemeinderatskandidatur.

Friedbert Ziegler, stellvertretender Bürgermeister, Gemeinderat und 2. Vorsitzender wurde für zehn Jahre Mitgliedschaft geehrt. Gleich nach der Wahl zum Gemeinderat 2009 trat er in die Sozialdemokratische Partei Deutschlands ein und ist seit her Stimmenkönig der SPD-Liste. Verortet im Dorf ist er nah an den Menschen dran, das wird von den Wählerinnen und Wählern honoriert.

Alle Geehrten erhielten einen Blumengruß und ihre Urkunde mit Anstecknadel.

 
 

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

Ein Service von websozis.info