Kopfbild

SPD Epfenbach

Herzlich willkommen ...

... auf den Seiten der SPD Epfenbach!

Wir bieten Ihnen hier einen Überblick über unsere Arbeit im Epfenbacher SPD-Ortsverein, sowie der SPD-Fraktion im Gemeinderat.

 

 
 

27.02.2024 in Topartikel Ortsverein

Wo drückt der Schuh? Herzliche Einladung auf den Rathausplatz zu Kaffee und Kuchen!

 

Am  Freitag, den 08. März zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr laden wir Sie herzlich ein mit uns ins Gespräch zu kommen. Die Kandidierenden der Gemeinderatswahl haben schon eine genaue Vorstellung, wie sie sich im neu gewählten Gremium einbringen wollen. Jedoch ist es ihnen auch wichtig zu erfahren, was Sie sich von den Gemeinderätinnen und Gemeinderäten wünschen, wofür sie sich stark machen sollen. Deshalb freuen wir uns über einen regen Austausch bei Kaffee und Kuchen mit Ihnen. Herzliche Einladung!

 

25.02.2024 in Ortsverein

Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum mit Jan-Peter Röderer MdL: volles Haus zeigt die Brisanz des Themas

 
v.l.n.r.: Dr. D. Kliche-Behnke, Dr. D. Reinhardt, A. Gärtner, S

Die SPD-Ortsvereine aus Neckarbischofsheim, Helmstadt-Bargen, Waibstadt, Reichartshausen, Neidenstein und Epfenbach laden immer wieder gemeinsam zu Veranstaltungen zu aktuellen Themen ein. Die Konstante dabei ist der Wahlkreisabgeordnete der SPD, Jan-Peter Röderer MdL, der je nach Thema als Experte oder als Moderator fungiert. Nach Windkraft, Bildung und Mobilität war dies die vierte Veranstaltung der Reihe. Dass mit 50 Personen der schöne, große Raum des TSV Neckarbischofsheim kaum ausreichte, allen Platz zu bieten, wurde dabei als „Luxusproblem“ bezeichnet, das dank einigem Improvisationstalent der Gastgeber schnell gelöst wurde.

Zum Thema „Ärztliche Versorgung im Ländlichen Raum“ hatte Röderer, wie er in seiner Begrüßung sagte, „sich Verstärkung von meiner geschätzten Kollegin und ausgewiesenen Expertin, Dr. Dorothea Kliche-Behnke aus Stuttgart eingeladen.“ Kliche-Behnke ist dort neben zahlreichen anderen Funktionen, die sie als stellv. Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion innehat, sozialpolitische Sprecherin. Besonders freute sie sich deshalb, mit Renate Schmidt, der Vertreterin der SPD-Kreistagsfraktion im Rhein-Neckar-Kreis und dort ebenfalls sozialpolitische Sprecherin, ihrem Pendant auf der Kreisebene zu begegnen. Beide wussten diesen Austausch zu schätzen und ergänzten einander immer wieder.

Das Podium war auch über die Genannten hinaus prominent besetzt. Mit Dr. Doris Reinhardt war die Kassenärztliche Vereinigung hochrangig vertreten, aus Schönau war Annette Gärtner gekommen, die als Vertreterin der Hausärzte Vieles aus der Praxis berichten konnte – auch wenn Röderer darauf hinwies, dass Gärtner nach bald 3 Jahrzehnten Erfahrung ebenso als Vertreterin der Ärzteausbildung, der politischen Aufarbeitung der zurückliegenden Gesundheitsreformen oder was auch immer hätte kommen können. Komplettiert hat das Podium Sabine Seifert, die einigen aus dem Publikum bereits bekannt war von einer Veranstaltung in Eberbach zum Thema Pflege. Diese durften dann beeindruckt feststellen, dass Seifert in Sachen Krankenhausreform und Ambulantisierung ebenso Fachfrau ist wie in allen Fragen rund um die Pflegekammern der Republik.

 

 

23.01.2024 in Ortsverein

Röderer lädt ein zur Veranstaltung mit eindrucksvollem Podium – am 7. Februar

 
geballte gesundheitspolitische Kompetenz auf dem Podium (Bild: A. Gora)

 

 

Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum: Röderer lädt ein zur Veranstaltung mit eindrucksvollem Podium – am 7. Februar 

 „Ich bin froh, dass die SPD-Ortsvereine in meinem Wahlkreis so aktiv sind und sich mit Neckarbischofsheim, Helmstadt-Bargen, Waibstadt, Reichartshausen, Neidenstein und Epfenbach zum wiederholten Male einige der Ortsvereine zusammengetan haben, um eine Veranstaltung zu planen.“ freut sich Landtagsabgeordneter Jan-Peter Röderer aus Eberbach über die Einladung, am 7.2. ein top besetztes Podium zu begrüßen und die Moderation zu übernehmen.

„Nach den wichtigen Themen Windkraft, Verkehr und Bildung“ haben die Ortsvereine sich diesmal für die Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum entschieden und ich habe sofort zugesagt, mich um Referenten zu diesem wichtigen Thema zu suchen. Erfreulicherweise haben alle meine Wunschkandidaten zugesagt, so dass ich mich besonders freue, mit diesem kompetent besetzten Podium zu diskutieren“ blickt Röderer auf die Veranstaltung.

Als verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion ist Röderer als Experte im ganzen Land unterwegs und freut sich, dass umgekehrt auch andere Experten gerne den Weg in den Wahlkreis Sinsheim antreten. „Es geht mir ja nicht darum, dass hier im Wahlkreis alle Menschen sich vor allem mit meinen Spezialthemen Verkehr und Forst beschäftigen, sondern in erster Linie ist mir wichtig, dass ich mit den Menschen im Austausch bin zu den Themen, die sie beschäftigen“ so Röderer.

Sein Konzept, dass man sich an seine Wahlkreisbüros wenden und dort mitteilen kann, wozu man gerne mal eine Veranstaltung hätte, habe sich dabei bewährt. „Und die Ortsvereine haben in ihren Kommunen mit ihren Mitgliedern und Gemeinderäten nochmal zusätzlich das Ohr an der Bürgerschaft“ ist sich Röderer sicher, auch diesmal wieder ein gutes Thema gefunden zu haben.

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen. Anmelden kann man sich unter den auf Röderers Homepage (www.jp-roederer.de) angegebenen Kontaktdaten. Auch spontane Gäste sind allerdings immer zu seinen Veranstaltungen willkommen.

 

23.01.2024 in Ortsverein

Jahresauftakt des SPD-Wahlkreisabgeordneten in seinem Sinsheimer Büro am Kirchplatz am 29.1. von 16-19 Uhr

 
der Wahlkreisabgeordnete Röderer freut sich auf gute Gespräche (Foto: Röderer)

Eberbach/Sinsheim. „Nach dem überraschend großen Andrang im vergangenen Jahr habe ich gesagt, dass wir das gerne wiederholen können“ sagt Jan-Peter Röderer, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und Abgeordneter für den Landtagswahlkreis Sinsheim. „Dass allerdings schon im November Menschen mich ansprechen und nach dem Termin fragen, um ihn sich freizuhalten, hat mich dann trotzdem gefreut. Und so war klar, dass `irgendwann wiederholen` künftig jährlich bedeutet“ erläutert der Eberbacher Politiker, dessen Herzensanliegen neben Verkehr und Landwirtschaft der Forst und der ländliche Raum sind, warum er sich auch in diesem Jahr auf seinen Jahresauftakt im Wahlkreisbüro am Kirchplatz freut.

Sehr schnell haben schon OB Albrecht, der Fraktionsvorsitzende der Sinsheimer SPD, Jens-Jochen Roth sowie die AsF-Kreisvorsitzende Elisabeth Krämer ihr Kommen zugesagt. Daneben und vor allem soll der Empfang aber eines sein, so Röderer: „Gelegenheit zum Austausch. Neben einem kurzen offiziellen Teil zwischen 17 und 18 Uhr soll vorher und nachher ausführlich Gelegenheit bestehen, bei Musik, Kleinigkeiten zum Essen sowie einem Glas Sekt oder einer Tasse Kaffee Anliegen aller Art vorzubringen. Sagen Sie mir, was Ihnen gefällt, was Ihnen fehlt und welche Ideen Sie haben“ lädt er die Bevölkerung herzlich ein.

Anmeldungen können unter den auf seiner Homepage (www.jp-roederer.de) angegeben Kontaktdaten vorgenommen werden. Explizit ist aber auch möglich, spontan vorbeizukommen. „Notfalls müssen wir eben vor der Türe sprechen, wenn es gar zu voll wird“ sagt Röderer zu, niemanden wegzuschicken. 

 

03.03.2024 20:14 EIN EUROPA DER FRAUEN IST UNABHÄNGIG, FORTSCHRITTLICH UND WIDERSTANDSFÄHIG
Gemeinsam kämpfen wir für Frauenrechte in Deutschland und Europa. Wir machen uns nicht nur am 8. März, dem Internationalen Frauentag, für Frauen stark, sondern jeden Tag. Stärkste Stimme für Europa ist unsere Spitzenkandidatin Katarina Barley. weiterlesen auf spd.de

03.03.2024 20:12 Sabine Poschmann (SPD) zum Entwurf für ein Sportfördergesetz
Entscheidende Etappe für Reform der Sportförderung Mit dem heutigen Referentenentwurf für ein Sportfördergesetz rückt eine Reform des Systems in greifbare Zukunft. Das Gesetz legt die Förderung des Spitzensports erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik auf eine eigene gesetzliche und transparente Grundlage. „Mit dem Referentenentwurf für ein Sportfördergesetz nehmen wir eine entscheidende Etappe auf dem Weg… Sabine Poschmann (SPD) zum Entwurf für ein Sportfördergesetz weiterlesen

28.02.2024 19:35 Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz
Die Hängepartie ist endlich vorbei: Heute hat das Europäische Parlament das ambitionierte Naturschutzgesetz verabschiedet, trotz heftiger Kritik von konservativen Kräften. Bis 2030 sollen nun 20 Prozent der zerstörten Ökosysteme an Land und in den Meeren renaturiert werden. „Bis 2050 sollen alle europäischen Naturlandschaften in einem guten Zustand sein. Dieses Ziel dient dem Schutz unserer Artenvielfalt… Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz weiterlesen

Ein Service von websozis.info