Kopfbild

SPD Epfenbach

SPD in der Region lädt ein

Ortsverein


Renate Weilmann

Herzliche Einladung zur Autorenlesung:

5 7/8 Bücher, ein Cello und Skulpturen

Literatur und Kunst im Krone-Hof in Epfenbach

 

Am Samstag, den 17.06. um 19.00 Uhr geht die SPD in der Region neue Wege. Nach den Veranstaltungen in den letzten beiden Jahren mit hochkarätigem Podium, möchte die SPD in der Region nun zu einer Lesung mit der Epfenbacher Autorin, Renate Weilmann, einladen. Sie schreibt Romane, Lyrik, Shorties, Essays und Personenporträts und wohnt und arbeitet seit einiger Zeit in Epfenbach. Von sich selbst sagt sie: „Ich bin Autorin. Die Welt erzählt mir ihre Geschichten. Ich erzähle sie weiter.“ Unterwegs ist sie oft in Epfenbach, vielleicht ist sie dem einen oder der anderen auch schon begegnet mit ihrem auffälligen Hut, den sie als Markenzeichen trägt.

 

Neben ihren Büchern werden auch die Skulpturen der Autorin ausgestellt sein. Bildhauerisch hat sie sich auf Köpfe spezialisiert, die sie gerne auch mal unkonventionell gestaltet. Wir dürfen gespannt sein, auf eine vielseitige Künstlerin, die über Berwangen nach Epfenbach gekommen ist.

 

 

 

 

 

 

 

Bekannt wurde sie im Kraichgau durch ihre ungewöhnlichen Lesungen, in denen sie ihre schauspielerischen Fähigkeiten voll auslebt. Fünf ganz verschiedene Werke hat die Künstlerin schon fertig gestellt, das 6. Buch wird in Bälde erscheinen.

 

Die musikalische Untermalung wird Michael Schneider mit seinem Cello gestalten. Michael Schneider ist Solobassist des

Philharmonischen Orchesters Heidelberg und Mitbegründer des Weltmusik Ensembles. Sein besonderes Interesse gilt dem Aufspüren von inspirierenden Werken abseits des musikalischen Mainstreams. Schon mehrmals hat er die Schriftstellerin bei ihren Autorenlesungen begleitet.

 

Renate Weilmann wird hauptsächlich ihre Kurzgeschichte Trompe- l`oeil aus dem gleichnamigen Buch, Trompe-l`oeil, seltsame Geschichten, vorstellen.

Eine Gesellschaftssatire mit tierischen Hauptdarstellern:

Wahrhaft tierisch, dieses Bauteam. Unkonventionell, kunterbunt und sehr egozentrisch:

Ein alkoholkrankes Hängebauchschwein, ein dauerbekifftes Wiesel, ein strebsames Huhn und ein narzisstisches Emu sind nur eine kleine Auswahl derer, die eine künstlerisch anspruchsvolle Baustelle bewältigen müssen, die nur im Team zu meistern ist. Jedoch ist jeder von ihnen ein ausgesprochener Individualist und mancher ganz und gar nicht teamfähig. Zu Beginn scheint noch alles in geregelten Bahnen zu laufen, bis die Katastrophe passiert.

Doch am Ende – Überraschung pur!

 

Der Eintritt ist frei, um eine Hutspende für die Künstler wird geben

 
 

22.01.2018 09:17 Bundesparteitag in Bonn – SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein
Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. „Lebendige Demokratie“, so beschrieb

21.01.2018 09:12 Andrea Nahles zur Debatte in der SPD und zum Erneuerungsprozess
Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

19.01.2018 09:11 Garantie des Rentenniveaus ist wichtig und ein großer Fortschritt
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizin, erläutert, warum die Sondierungsergebnisse mit der Union in der Rentenpolitik so wichtig sind. Die SPD hat sich gegen den Widerstand der CDU/CSU durchgesetzt und für mehr soziale Sicherheit gesorgt. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Alter auf die Rente verlassen können. Dafür hat die SPD in den Sondierungen gesorgt: Noch

Ein Service von websozis.info