Kopfbild

SPD Epfenbach

Die gewählten Gemeinderäte

Friedbert Ziegler

Schmiedeweg 14 | Postbeamter

Ein erwachsenes Kind | 1958 geboren | seit 2009 im Gemeinderat

Mitglied bei SPD, ver.di, NABU und AH-Abteilungsleiter beim Epfenbacher VfB

 

Fraktionssprecher

2. Bürgermeister-Stellvertreter

Vertreter im Gemeindeverwaltungsverband Waibstadt

Mitglied im Arbeitskreis Schule

Mitglied im Arbeitskreis Ortskernsanierung

2. Vertreter im Ökumenischen Krankdenpflegeverband

 

 

Beate Metzler-Klenk

Eschelbronner Str. 9 | Kaufmännische Angestellte

Drei erwachsene Kinder | 1961 geboren | war von 1999 bis 2011 im Gemeinderat

Mitglied bei SPD, CARDS, verschiedenen örtlichen Vereinen und Unterstützerin des Kinderberg e.V., Gründerin des Schulfördervereins

Stellvertretendes Mitglied im Finanzauschuss

Stellvertretendes Mitglied im Arbeitskreis Kindergarten

Stellvertretendes Mitglied im Arbeitskreis Ortskernsanierung

Stellvertretendes Mitglied im Kindergartenkuratorium

 

 

Jochen Ackermann

Steinklinge 29 | Cembalobaumeister

Drei Kinder | 1968 geboren | Gemeinderat seit 2011

Vorsitzender im Evangelischen Kirchengemeinderat, Mitglied bei SPD, Ev. Bezirkssynode und aktives Mitglied im Bachchor

Mitglied im Finanzauschuss

Mitglied im Kindergartenkuratorium

Stellvertretendes Mitglied im Gemeindeverwaltungsverband Waibstadt

Mitglied im Arbeitskreis Kindergarten

Stellvertretendes Mitglied im Arbeitskreis Schule

 

 

 
 

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

Ein Service von websozis.info